dinsdag 6 november 2007

Oliver Kropf




Oliver Kropf 's Werke sind aufgebaut durch unzählige Schichten. Ist der Beginn eine farbige Überdeckung der Leinwand in Hinsicht auf eine Grundierung, so bleibt von dieser nach Vollendung des Gemäldes nur mehr selten etwas zu sehen. Er arbeitet diese Grundierung systematisch zu, setzt mit Hilfe eines Projektors seine Figuren auf die gestische Hintergrundmalerei und beginnt dann diese mit den Schichten darunter zu verbinden. Das vollendetes Bild wirkt oft mystisch, teils gar düster, so wie sich die Figuren in diese Landschaft einfügen und doch meist auch fehl am Platz wirken.
bron:galerie brunnhofer - Eva Maria Bechter

 
Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.5 License.