vrijdag 21 mei 2010

Suzana Richle




Suzana Richle verliess die Welt des Theaters, weil ihr dort der Graben zwischen Publikum und Bühne zu gross war. Die bildende Kunst bietet ihr die nötige Offenheit, um ihre Vorstellungen realisieren zu können.
Sie erschafft in ihren Arbeiten einerseits offene, nicht explizit als Kunst gekennzeichnete Systeme. Andererseits hält sie den Konstanten Raum und Zeit individualisierte Erzählungen entgegen. Ein Spannungsfeld, in dem sie meist mit den Mitteln der Aktionskunst agiert.
source
: Die Letzte Diplompublikation 2008 (PDF)

old.aias-artdesign

bild-rausch


zimmer mit einschlafender tapete 2007 (00:52)
Push play or go to
zimmer_tapete

 
Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.5 License.