donderdag 24 juni 2010

Henry Woller




Henry Woller betont das politische Element in seinen Aussagen. Mit strenger Linienführung zeichnet er Kraftausdrücke emotionaler Befreiung auf das noch unbeschriebene Blatt des Neo-Konservatismus, ohne auf die trotzigen Zwischentöne pubertären Humors zu verzichten, die für seine Großformatzeichnungen noch charakteristisch waren. Auf einigen Bildern finden sich bis hin zur abstrusen Verniedlichung gedemütigte Variationen von Blau und Rot in Kombination mit Weiß wieder – den Farben der Trikolore als Synonym für die von einer übermächtigen Finanzwirtschaft bedrohten Ideale Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit.
source:
artandevents


Henry Woller | Autobahn (unplugged) | Galerie Mille d'Air | 10/07 (04:00)
Push play or go to
berlinerkunstkontakter

milledair


pinkgallery

 
Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.5 License.