maandag 25 oktober 2010

Thomas Palme




»Es ist ein euphorisches Gefühl, wenn man als Maschine funktionieren darf.«

Der Künstler
Thomas Palme lebt in Immenstadt/Allgäu und zeichnet – so gut wie immer. Sein permanentes Schaffen hat für ihn nicht nur etwas Selbstverständliches, er folgt nach eigener Aussage einem Ruf: »Alle Zeichnungen, die ich mache, sind schon lange da, ich bin nur derjenige, der sie umsetzen darf…und das löst absolute Euphorie aus.« Störungen durch moderne Zivilisation und Fortschrittsgläubigkeit vermeidet er. Stattdessen geht er regelmäßig auf die Berge.

Sein Werk umfasst inzwischen Tausende von Zeichnungen und wächst weiterhin ohne Unterlass. Aufgrund dieses immensen Umfangs haben wir uns entschieden, keine einzelnen Arbeiten im Rahmen des Interviews zu zeigen.
source:
inspirationlounge


artkonzett

voltashow

 
Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.5 License.