maandag 11 oktober 2010

Ulf Puder




Eine zentrale bildliche Gestalt und gedanklicher Ausgangspunkt des vielfältigen Werkes Ulf Puders ist die Figur des Flößers. Entlang dieses Alter-Egos voll faustischer Erkenntnislust entwickelt Ulf Puder in Zeichnungen, Aquarellen, Texttafeln und Skulpturen einen Kosmos, in dem Natur, Kunst und Wissenschaft sich metaphorisch und auf der Ebene unmittelbarer Welterfahrung miteinander verbinden.

In ironischer Distanz zeigen Puders Arbeiten ein tragikomisches Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt. Assoziationen zu wissenschaftlichen Skizzen und technischen Konstruktionsplänen werden durch die warme Farbigkeit und die spielerisch-naiv anmutende Figürlichkeit relativiert und enthüllen die subversive Komik der Puderschen Bildsprache.
source:
dogenhaus

artcoregallery

 
Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.5 License.